Notfallrufnummern:


Feuerwehr: 112 (auch vom Handy ohne Vorwahl!)
Polizei: 110
Rettungsdienst: 19222
Flugrettung:
Druckkammerzentrum Traunstein (Institut für hyperbare Sauerstoffbehandlung und Tauchmedizin) :
+49 (0) 8 61 / 1 59 67 oder +49 (0) 8 61 / 7 05 13 17
VDST (Verband Deutscher Sporttaucher) : +49 (0) 1 80 / 3 32 21 05


Hinweise zum Ablauf des Notrufes:


  1. Ihr Name
  2. Anzahl der Unfallopfer
  3. Unfallort (genaue Wegbeschreibung zum Tauchplatz)
  4. Allgemeinen Überblick ( z.B. Arzt ist vor Ort, unzugägliches Gelände usw.)
  5. Unfallzeitpunkt
  6. Tauchtiefe
  7. Tauchzeit
  8. eingeleitete Sofortmaßnahmen
  9. evtl. Rückrufnummer hinterlassen
  10. auf Rückfragen der Leitstelle warten (nur die Rettungsleitstelle beendet das Gespräch!)


nächste Druckkammer:


Druckkammerzentrum Traunstein
Institut für hyperbare Sauerstoffbehandlung und Tauchmedizin im Klinikum Traunstein

Cuno-Niggl-Strase 3
83278 Traunstein
Telefon: +49 (0) 8 61 - 1 59 67 und +49 (0) 8 61 - 70 51 31 7
Telefax: +49 (0) 8 61 - 1 58 89
Email: HBO-Traunstein@t-online.de


nächstes Krankenhaus:


Krankenhaus Bad Reichenhall
Riedelstr. 5
83435 Bad Reichenhall
Telefon: +49 (0) 86 51 - 7 72 - 0
Telefax: +49 (0) 86 51 - 6 73 79


Örtlicher Rettungsdienst:


Wasserwacht Bad Reichenhall
Tauchclub Thumsee Reichenhall e.V.

Notfallsauerstoff verfügbar!
Verbandsmaterial verfügbar!


Allgemeine Hinweise:


  • Stellen Sie die Tauchausrüstung der verunfallten Taucher sicher, und verändern sie nichts!
  • Belassen Sie „ALLES“ so wie Sie es vorgefunden haben!
  • Stellen Sie den Tauchcomputer des Unfallopfers sicher und übergeben Sie diesen dem Rettungsdienst
  • Sollten Sie keinen Notfallsauerstoff zur Hand haben, wenden Sie sich an die örtlichen Tauchschulen oder die Wasserwacht und bitten Sie andere Taucher um Hilfe.


Örtliche Tauchschulen:


Blue-Ring-Octopus
Tauchsport-Krenn